Aktuelles

Fünfter Textilmarkt im staatlichen Textil- und Industriemuseum „tim“ in Augsburg

Raffinierte Mode, entzückende Handspielpuppen, Designerkleider aus fließender Seide oder wärmenden Wollstoffen, Trachten, Hutdesign, Schmuck, Taschen, Schuhe oder Wohnaccessoires: Auch der fünfte Augsburger „Textmarkt im tim“ verspricht viele textile Überraschungen. 63 Designer, Kunsthandwerker, Textilkünstler und Modemacher aus fünf Ländern präsentieren ihre Arbeiten am Freitag, 24. und Samstag, 25. November im staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim).

„Ein Drittel der Aussteller sind zum ersten Mal dabei und bei der Auswahl haben wir uns wieder um höchste Qualität und Originalität bemüht“, so die Veranstalterinnen Monika Fergg von der Augsburger „Filzwerkstatt in der Kammgarnspinnerei“ und Barbara Bode aus Eching am Ammersee.

So ist es den beiden einmal mehr gelungen über 60 renommierte Textilkünstler, -designer und -handwerker in das an textiler Geschichte so reiche Augsburg zu holen. Unter den Ausstellern finden sich zahlreiche Ateliers, deren Kollektionen auch auf internationalen Laufstegen zu sehen sind oder mit Designpreisen ausgezeichnet wurden.
Das ganz Besondere an der Ausstellung ist die Spannung, die dabei entsteht, wenn aktuelles Textilhandwerk und -design auf die reiche Geschichte der Augsburger und bayerischen Textindustrie im staatlichen Textil- und Industriemuseum tim trifft. Schon mit der ersten Veranstaltung vor fünf Jahren hat sich der Augsburger Textilmarkt in der Textilszene bundesweit und international einen Namen gemacht und begeistert jedes Jahr über 10.000 Besucher.

Ausgefallenes und Nützliches
Ausgefallene Hutkreationen oder Schuhe und fantasievoller Schmuck aus verstricktem Golddraht sind ebenso vertreten wie feinste Handgewebe, Stickobjekte und handgetuftete Bodenteppiche. Und natürlich wird Nützliches und Tragbares für Frauen und Männer angeboten, von Jacken, Hosen, Mänteln und Schals über Taschen und Tischwäsche bis zu Spielzeug und Accessoires.
„Wir freuen uns, dass wir etliche ganz junge Designerinnen und Designer gewinnen konnten, ihre Arbeiten zum ersten Mal in diesem Rahmen zu zeigen“, so Barbara Bode und Monika Fergg. Aber auch fantasiereiche und unglaublich ausdrucksstarke Handspielpuppen, filigrane Mobiles oder Lampen aus Papier werden die Blicke der Besucher anziehen.
Im Rahmen der Ausstellung gibt es bei Mitmachvorführungen und Workshops die Möglichkeit selbst textil kreativ zu werden.

„Stiller“ Feiertag: Freitag und Samstag statt Wochenende
Wegen des in Bayern sogenannten „stillen“ Feiertages Totensonntag, dem Sonntag vor dem ersten Advent, findet der Textilmarkt am Freitag, 24. November, von 9 bis 20 Uhr sowie am Samstag, 25. November, von 9 bis 18 Uhr statt. Eine Genehmigung der Veranstaltung für den Totensonntag war nicht möglich.


Info:
Fünfter Augsburger „Textilmarkt im tim“
Freitag, 24. November 2017, 9:00 bis 20:00 Uhr
Samstag, 25. November 2017, 9:00 bis 18:00 Uhr

Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg, Provinostraße 46.
Der Eintritt zum Markt ist frei.
Straßenbahnhaltestelle „Textilmuseum“ der Linie 6 (vom Hauptbahnhof oder P&R Friedberg West).
Parkmöglichkeiten im Parkhaus der City-Galerie (5 Gehminuten)
Weitere Informationen zum Markt und zu den Ausstellern:
www.textilmarkt-im-tim.de
Barbara Bode
Stegener Str. 3
82279 Eching am Ammersee
E-Mail: info@textilmarkt-im-tim.de

Teile diesen Artikel: